"Außerdem studierte er abstruse Bücher, die aus chaldäischen Bibliotheken
gestohlen worden waren, wenn Fafhrd auch aus langer Erfahrung wusste,
dass der Mausling selten über das Vorwort hinauskaum (obwohl er oft die
letzten Kapitel aufrollte und neugierig hineinschaute und beißende Kritik
äußerte)."

Fritz Leiber, Das Spiel des Adepten


Sonntag, 22. Januar 2017

Willkommen an Bord der "Liberator" – Prolog

Am 2. Januar 2018 wird die britische SciFi - TV - Serie Blake's 7 ihren vierzigsten Geburtstag feiern können.

Schon seit langem hatte ich mir vorgenommen, mich auf auf diesem Blog einmal etwas eingehender mit dieser originellen, charmanten und in mancherlei Hinsicht zukunftsweisenden Produktion der BBC zu beschäftigen. Und das aus hauptsächlich drei Gründen.
  • Zuerst einmal natürlich, weil ich eine ganze Menge für sie übrig habe. Neben Farscape, den ersten drei Star Trek - Serien und Babylon 5 gehört Blake's 7 zu meinen absoluten Favoriten unter den Space Opera - und Space Adventure - Serien. Sie besitzt den bizarren Charme einer britischen Low Budget - Produktion der 70er Jahre und kann zugleich mit einer ganzen Reihe interessanter Ideen, Charaktere und Storywendungen aufwarten.
  • Zum Zweiten, weil ich das Gefühl habe, dass Terry Nations Kreation hierzulande bedauerlicherweise so gut wie unbekannt ist, und ich wenigstens einen bescheidenen Beitrag dazu leisten will, dies zu ändern.
  • Und drittens, weil mir die Bedeutung, die Blake's 7 meiner Ansicht nach in der Geschichte der TV - Science Fiction zukommt, immer noch unzureichend gewürdigt zu werden scheint. Für den Moment sei dazu nur soviel gesagt, dass die Serie als direkter Vorläufer zu Formaten wie Farscape und Firefly gelten kann.
Angesichts des nunmehr allmählich herannahenden Jubiläums habe ich deshalb beschlossen, mich an einem für meine Verhältnisse ziemlich ehrgeizigen Projekt zu versuchen – einem Rewatch aller vier Staffeln der Serie, begleitet mit Blogposts zu jeder einzelnen der insgesamt 52 Episoden. Im Großen und Ganzen würde das auf ungefähr einen Beitrag pro Woche hinauslaufen. Diese werden ganz sicher unterschiedlich ausführlich ausfallen. Mitunter werden sie vielleicht nicht länger als ein ein paar Zeilen sein. Und auch wenn mir das eigentlich nicht recht behagt, werde ich eine eingehendere Beschäftigung mit dem produktionstechnischen Hintergrund, historischen Kontext und möglichen ideologischen Inhalt von Blake's 7 auf einen späteren Zeitpunkt in dieser epischen Reise verschieben müssen.

Nun denn, ich hoffe das dieses Projekt zumindest den einen Leser oder die andere Leserin dieses Blogs interessieren könnte. Wenn alles klappt, sollten wir uns noch diese Woche erneut an Bord der Liberator zusammenfinden, um Episode 1 The Way Back zu besprechen. Dabei werden wir zwar noch nicht in die Weiten des Weltraums vorstoßen, dafür jedoch u.a. kurze Abstecher in die Gefilde von Logan's Run und Brave New World unternehmen. Bis dann!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.