"Außerdem studierte er abstruse Bücher, die aus chaldäischen Bibliotheken
gestohlen worden waren, wenn Fafhrd auch aus langer Erfahrung wusste,
dass der Mausling selten über das Vorwort hinauskaum (obwohl er oft die
letzten Kapitel aufrollte und neugierig hineinschaute und beißende Kritik
äußerte)."

Fritz Leiber, Das Spiel des Adepten


Freitag, 17. Januar 2014

Ein neuer Lieblingssong

Manchmal wird mir wieder so richtig bewusst, wie cool das Internet sein kann. Über den Twitter von Fantasyautor Steven Brust lerne ich den von Gamedesigner Jonas Kyratzes kennen, wo ich wiederum auf Eric Brasure stoße, der zusammen mit seinem Kumpel Richard Goodness den wunderbaren Star Trek - Podcast Trekabout moderiert. Der gute Richard seinerseits war bis Ende letzten Jahres der Sänger und Gitarrist der Punkband Riot Fox, für deren Songs er in den meisten Fällen auch die Texte verfasst hat. Deren Alben Riot Fox und Tentacles kann man sich bei bandcamp anhören und natürlich auch käuflich erwerben. Auf letzterem schließlich habe ich eines meiner neuen Lieblingslieder entdeckt: 

When I caught you in my net
You said you'd give me anything
I cut you free
You swam away
Now I go to the seaside every day

Come back down
I need to feel your fins around
The current never slows me down
See, I don't even miss the ground

Come to me, my sweet undine
I need your tentacles in me

Though I know that it's a sin
I need to feel your scaly skin
Caress you by your dorsal fin
I'll fill your gills with oxygen

Undertow
Take me from the world I know
Embrace me in your ebb and flow
Coral, tell me where to go

So go on and let the water take me

I once was lost
But now I've drowned
I've said goodbye to solid ground
And every day I'll serve my queen
My seafoam darling
My undine
 Und die übrigen Songs von Riot Fox sind ebenfalls verdammt cool.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.