"Außerdem studierte er abstruse Bücher, die aus chaldäischen Bibliotheken
gestohlen worden waren, wenn Fafhrd auch aus langer Erfahrung wusste,
dass der Mausling selten über das Vorwort hinauskaum (obwohl er oft die
letzten Kapitel aufrollte und neugierig hineinschaute und beißende Kritik
äußerte)."

Fritz Leiber, Das Spiel des Adepten


Sonntag, 24. Juni 2012

Ein magischer Moment

Ich habe es schon seit einiger Zeit aufgegeben, mir die neuen Filme von Martin Scorsese anzuschauen, und so habe ich auch Hugo nicht gesehen. Aber ein Gutes mag dieser Film vielleicht haben. Er könnte den Namen Georges Méliès wieder etwas bekannter gemacht haben. Freundinnen und Freunde der SciFi mögen ihn als Schöpfer von La Voyage dans la Lune aus dem Jahre 1902 kennen, des ersten kinematographischen Mondflugs. Doch der französische Zauberer und Filmpionier hat uns eine ganze Reihe wunderbar exzentrischer Werke hinterlassen. Wie zum Beispiel Un Homme de Têtes. Die Geburtsstunde des Kinos muss wirklich ein magischer Moment in der Geschichte gewesen sein:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.