"Außerdem studierte er abstruse Bücher, die aus chaldäischen Bibliotheken
gestohlen worden waren, wenn Fafhrd auch aus langer Erfahrung wusste,
dass der Mausling selten über das Vorwort hinauskaum (obwohl er oft die
letzten Kapitel aufrollte und neugierig hineinschaute und beißende Kritik
äußerte)."

Fritz Leiber, Das Spiel des Adepten


Montag, 3. Dezember 2012

Germanische Weisheiten

(an einem verkaterten Morgen zu lesen)

Nicht klebe man am Becher,
trinke Bier mit Maß,
spreche gut oder gar nichts;
niemand wird
dein Benehmen tadeln,
gehst du bald zu Bett.

(Hávamál, 12)

Und etwas geheimnisvoller (für mich zumindest):

Ich rate dir, Loddfafnir -
den Rat nimm an!
Er nützt dir, vernimmst du ihn:
er frommt dir, befolgst du ihn -:
wenn du Bier trinkst,
nimm des Bodens Kraft!
Wider Äl ist Erde gut.

(Die Lehren an Loddfafnir, 3)

(Aus: Die Edda. Götterdichtung, Spruchweisheit und Heldengesänge der Germanen. Übertragen von Felix Genzmer.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.