"Außerdem studierte er abstruse Bücher, die aus chaldäischen Bibliotheken
gestohlen worden waren, wenn Fafhrd auch aus langer Erfahrung wusste,
dass der Mausling selten über das Vorwort hinauskaum (obwohl er oft die
letzten Kapitel aufrollte und neugierig hineinschaute und beißende Kritik
äußerte)."

Fritz Leiber, Das Spiel des Adepten


Donnerstag, 14. Februar 2013

Und wann kommt endlich das Remake von Citizen Kane ?

Ich weiß, ich weiß, langsam wird's echt langweilig, sich über die neusten Reboot- oder Remake-Pläne aufzuregen, aber schließlich kann ich nichts dafür, dass Hollywood in seiner Ideenlosigkeit und elitären Akapselung vom realen Leben in roboterhafter Regelmäßigkeit immer bizzarere Wiederaufwärm-Projekte ausbrütet. Ärgern tue ich mich darüber nur noch selten, aber oft genug ist meine erste, spontane Reaktion immer noch: What the fuck!? Wer ist denn auf die hirnverbrannte Idee gekommen?! So erging es mir auch heute wieder, als mich via BlackDog die Nachricht erreichte, MGM spiele ernsthaft mit dem Gedanken an ein Reboot von Jack Arnolds The Incredible Shrinking Man. Wozuuuu!?! Welchen Sinn macht es, eine Geschichte neu zu verfilmen, die bereits in einer definitiven und wahrhaft klassischen Form vorliegt?!? Wäre das nicht ein bisschen so, als würde man eine Neufassung von Krieg und Frieden schreiben?

Okay, nachdem die erste Gefühlswallung abgeklungen ist, bin auch ich zu etwas differenzierteren Gedanken fähig:
Das Beste zuerst: Offenbar zieht niemand mehr ernsthaft in Erwägung, eine Comedy-Fassung mit Eddie Murphy in der Hauptrolle zu drehen. {Das klingt jetzt vielleicht wie ein besonders diabolischer Plan von Hank Scorpio, wurde aber in der Tat jahrelang als realistische Option gehandelt!}
Zweitens: Richard Matheson, der die Romanvorlage und das Script für Arnolds B-Movie-Meisterwerk geschrieben hatte, wird zusammen mit seinem Sohn Richard Matheson, Jr. auch diesmal für das Drehbuch verantwortlich sein.
Drittens: Es gibt Präzedenzfälle dafür, dass selbst die Neuverfilmung eines echten Klassikers nicht notwendigerweise in einem übelriechenden Haufen cineastischen Bullshits enden muss. Philip Kaufmans 78er-Version von Invasion of the Body Snatchers wäre hierfür vielleicht das naheliegendste Beispiel. Vor die Wahl gestellt, würde ich zwar auch in diesem Fall Don Siegels Original den Vorzug geben, aber Kaufman gelang es tatsächlich, dem Stoff einen neuen, den veränderten Zeiten entsprechenden Geist einzuhauchen und einen sehr ordentlichen Film abzuliefern.

Doch keines dieser Argumente vermag meine spontane Abneigung gegen die Idee auf Dauer zu ersticken. Grund hierfür ist vermutlich vor allem, dass ich dem heutigen Hollywood einfach nicht zutraue, aus einem solchen Projekt etwas anderes zu machen als einen epischen Griff ins Klo. Zugegebenermaßen verfüge ich im gegebenen Fall über wenig konkretes Material zur Untermauerung dieses Vorurteils. Abgesehen davon, dass statt Radioaktivität Nanotechnologie die Schrumpfung des Helden auslösen soll, ist so gut wie nichts darüber bekannt, welche Richtung das Projekt einschlagen wird . Die Bemerkung, man plane "an action-oriented adaptation", lässt allerdings wenig gutes erwarten. Vor allem, wenn man sich ein anderes Reboot zu einer Matheson-Story in Erinnerung ruft. {Ja, das mit Will Smith ...}. Ich wäre wirklich überrascht, wenn bei all dem am Ende mehr herauskommen würde, als dass man Katze & Spinne aus dem Original durch irgendwelche beschissenen CGI-Kreationen ersetzt, und die entsprechenden Szenen auf zwei Drittel des Films ausdehnt. Und das brauch ich ebensowenig, wie die geplanten computergenerierten Gremlins oder Hämorrhoiden am Arsch.

Ein Positives hat das Ganze aber vielleicht doch. Möglicherweise ist manchen meiner Leserinnen und Leser Jack Arnolds Film aus dem Jahre 1957 ja gar nicht bekannt. Diese möchte ich hiermit auffordern, diese Wissenslücke schnellst möglich zu schließen. Arnold war ein echter Großmeister des phantastischen B-Movies, und dieser Film darf wohl zurecht als sein Meisterstück gelten. Youtube bietet leider nur wenige wirklich aussagekräftige Ausschnitte an, also habe ich mich für den offiziellen Trailer entschieden:

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.